Privatbahnforum

: Übersicht :: Suche ::  Anmelden :: Nutzungsbedingungen

Verfasst von heiko meusch am 24. Dezember 2008 03:19 (IP gespeichert)

Mondlos die Nacht – Christnacht ist heut’
Im Nebel zieh’n die Raben;
Der Föhrenwald im Winterkleid,
In Eis uns Schnee begraben.

Vor seinem Häuschen auf der Bank
Der Weichensteller träumte;
Das Haupt ihn auf die Knie sank!
Doch glaubt nicht, dass er säumte!

Hoch ragt sein sich’res Nachtsignal –
In weißem Lichte flimmerts –
Doch ach – für ihn kein Hoffnungsstrahl,
Von seinen Lippen wimmert’s:

„Herr Gott! Daheim Weib, Kind und Not,
Sie hungern, frieren, weinen,
Not – o Gott! Kennt kein Gebot –
Und keine Helfer – keinen!“

Sprach nicht mein Weib einst: „Sterben Karl
Die Kohlen in der Kammer,
Die enden alles Leiden Karl;
Wir sterben ohne Jammer.“

Fern donnerten die Brücken schon,
Das Dampfross kam geflogen;
Die Nüstern sprüh’n im Brandungston
Den Gischt der Brandungswogen.

Der Weichensteller darauf in Hast –
O Augenblick voll Schrecken!
Nach einem falschen Hebel fasst;
Der will sich erst nicht strecken.

Die Weiche steht! Ha, dort der Fluss,
Und träumend Eis – oh Grausen!
Der Zug auf falschem Gleis muss
Jäh in die Fluten brausen!


Robert Griepenkerl

navigieren: vorheriger Eintrag :: nächster Eintrag
Optionen: Antworten :: Zitieren :: Flache Ansicht


Thema Gelesen Beitrag geschrieben von   verfasst am
2419 heiko meusch 24.12.08 03:19


Impressum und Datenschutzbestimmungen :: Dieses Forum basiert auf Phorum 5.
Warning: Illegal string offset 'subject' in /tmp/tpl-default-footer-49f236193eca26e4ae0c6b8b2fb973b3.php on line 20


RSS-Feed "privatbahnforum.de - Die aktuellsten Beiträge (nur im Thread "<")"