Privatbahnforum

: Übersicht :: Suche ::  Anmelden :: Nutzungsbedingungen

Verfasst von Schaffner5 am 23. Januar 2009 17:52 (IP gespeichert)

Nebenstrecken zum reaktivieren gibt es genug. Die Politiker die es sich nicht mit der Autolobby verspaßen möchten weil da Arbeitsplätze und somit Steuereinnahmen hinterhängen, wollen anscheinend nicht verstehen wie Abhängig unsere Industriegesellschaft von fossielen Energieträgern ist und das der gute alte Verkehrsträger Schiene eine prima Möglichkeit darstellt die Mobililität zu sichern und nebenbei sparsam mit der Ressorse Erdöl und den daraus hergestellten Folgeprodukten wie Diesel oder Benzin umzugehen, damit unsere Wirtschaft so lange wie so gut wie Möglich läuft. Bei einer Reaktivierung der Strecke Bassum - Raden könnte man z. B. Containerzüge von Bremer Hafen aus bequem via Bünd, Herford und Bielefeld gen Ruhrgebiet schicken und nebenbei die für Bielefeld bestimmten Container auf der Schiene fahren sofern das Bielefelder Containerterminal, welches seit April 2002 nurnoch zum Abstellen von Wechselbrücken der umliegenden Speditionen, Bauzügen usw. genutzt wird. Wenn ich mir aber ansehe in welchem Umfang die Stillegung von Nebenstrecken und der Neubau von Straßen, Autobahnen usw. als Fortschritt angepriesen wird, dann stellt sich für mich die Frage was gemacht werden kann um was für den Verkehrsträger Schiene zu tun.

navigieren: vorheriger Eintrag :: nächster Eintrag
Optionen: Antworten :: Zitieren :: Flache Ansicht


Thema Gelesen Beitrag geschrieben von   verfasst am
2721 Niels Munch 23.01.09 09:34
  1883 Baven 23.01.09 11:51
  1697 Schaffner5 23.01.09 17:52


Impressum und Datenschutzbestimmungen :: Dieses Forum basiert auf Phorum 5.
Warning: Illegal string offset 'subject' in /tmp/tpl-default-footer-49f236193eca26e4ae0c6b8b2fb973b3.php on line 20


RSS-Feed "privatbahnforum.de - Die aktuellsten Beiträge (nur im Thread "<")"